SUP Boards - Für was steht die Abkürzung?


verfasst von Tobi Deckert am

Als begeisterter Wasser-Sportler fahre ich seit Jahren Stand Up Paddling Boards. Ich konnte in dieser Zeit viele Erfahrungen sammeln, die ich gern weitergeben möchte. Aus diesem Grund kann ich auch in diesem Blogbeitrag die Frage beantworten: SUP Boards - Für was steht die Abkürzung?

Die SUP Board Abkürzung steht für Stand Up Paddling Boards. Bei dieser Sportart steht man gemäß der SUP Board Abkürzung auf einem Spezialbrett und paddelt stehend ohne Segel über das Wasser. Dabei können stehende oder aber auch wellige Gewässer für das Stand Up Paddling ausgewählt werden.

Nachfolgend wird die Sportart mit ihrem Equipment näher vorgestellt. Fragen, warum Stand Up Paddling eine coole und angesagte Sportart ist, welche Bretter es gibt und welche Bretter die besten sind, werde ich dir beantworten. Auch Einsteiger Tipps werde ich dir verraten, damit du gleich loslegen kannst, wenn du noch nicht auf einem Stand Up Paddling Board gestanden hast.

Deshalb ist Stand Up Paddling so beliebt

  • jeder kann sofort loslegen
  • Sportart unabhängig von Alter und Traningszustand
  • gelenk- und bänderschonende Sportart
  • auch für Kinder geeignet
  • kombinierbar mit Yoga oder Angeln
  • auf allen Gewässern durchführbar
  • übersichtliches Equipment

Deshalb sind gute Stand Up Paddling Boards wichtig

Beim SUP kommt es maßgeblich auf ein gutes Board an, das dich über das Wasser tragen soll. Angeboten werden Boards für Einsteiger und Fortgeschrittene, die den Sport bereits seit einigen Jahren betreiben. Empfehlenswert sind generell Allround-Boards mit einer Länge zwischen 3 m und 3,2 m, weil sie sich sowohl auf kleineren Seen als auch für das Tourenpaddeln mit kleinen Wellen einsetzen lassen.

Deshalb sollten Einsteiger ein Allroundboard nutzen

Allround Stand Up Paddling Boards sind breit und stabil konzipiert. Hierdurch können gerade Einsteiger gleich ein besseres Gefühl für die Balance aufbauen und erste Erfolge erzielen. Dabei kann das Allround Board auf allen Gewässern eingesetzt und genutzt werden.

Wer größere Wellen befahren möchte, braucht ein Wave Stand Up Paddling Board. Diese Boards sind speziell auf Wendigkeit optimiert. Hierdurch kannst du optimal zwischen den Wellen hin und her fahren.

Deshalb sind aufblasbare SUP Boards so beliebt

Feste SUP Boards benötigen viel Platz für die Lagerung und lassen sich nur mit Aufwand transportieren. Aufblasbare Stand Up Paddling Boards können dagegen kompakt zusammengefaltet gelagert werden und sind im aufgeblasenen Zustand steinhart. 9 von 10 Paddler wählen aus diesem Grund ein aufblasbares SUP Board für sich aus.

Aufblasbarer Dachträger für SUP

Darum sind lange und schmale Stand Up Paddling Boards besser

Lang und schmal konstruierte Stand Up Paddling Boards sind schneller auf dem Wasser. Sie bieten aufgrund ihrer Bauform einen geringeren Widerstand, wenn man sie mit breiteren und kürzeren Stand Up Paddling Boards vergleicht. Dies macht sie vergleichsweise erheblich schneller und insbesondere für Fortgeschrittene und Profis geeignet.

Deshalb sind Gesamtpakete attraktiver

Wer gleich ein Komplettset kauft, hat sofort das komplette Zubehör für das SUP und zahlt hierfür im Vergleich zum Einzelpreis weniger. Zum Zubehör gehört auf jeden Fall ein Paddel, Finnen und eventuell eine Pumpe. Setpreise sollten beim Stand Up Paddling Board unbedingt verglichen werden, da es hierbei aufgrund des großen Angebots der verschiedenen Hersteller große Unterschiede gibt und daher auch leicht Schnäppchen gemacht werden können.

Dieses Zubehör brauchst du für dein Stand Up Paddling Board

- Board
- Finnen
- Paddel
- Pumpe bei aufblasbaren Stand Up Paddling Boards

Darum solltest du auf die Boardlänge achten

Die Länge des Stand Up Paddling Boards entscheidet über die Manövrierfähigkeit und das Tempo. Dabei kannst du mit kurzen Stand Up Paddling Boards gute Manöver fahren, mit mittellangen Stand Up Paddling Boards wendiger und stabiler bleiben und mit langen Stand Up Paddling Boards Schnelligkeit erzielen. Die kurzen Stand Up Paddling Board sind eher langsam unterwegs.

Deshalb sind breite Stand Up Paddling Boards sicherer

Je breiter das Stand Up Paddling Boards ist, um so mehr Stabilität bietet es dir und du kannst dein Gleichgewicht besser ausbalancieren, weil du sicherer stehst. Breite Stand Up Paddling Boards eignen sich insbesondere für Anfänger. Wer beim Fahren gleichzeitig Yoga machen möchte, sollte auch ein breiteres Stand Up Paddling Board Modell wählen, damit genug Platz vorhanden ist.

Darum sind schmale Stand Up Paddling Boards nur für Fortgeschrittene geeignet

Schmale Stand Up Paddling Boards bieten aufgrund der geringen Auflagefläche weniger Standmöglichkeiten, um die Balance zu halten. Darüber hinaus sind schmale Stand Up Paddling Boards wegen der geringen Auflagefläche auf dem Wasser schneller und anspruchsvoller im Fahren und eher für Fortgeschrittene geeignet.

Deshalb ist Stand Up Paddling eine sehr schonende Sportart

Das Stand Up Paddling bietet dir ein Workout für den ganzen Körper. Trainiert wird beim gelenk- und bänderschonenden Stand Up Paddling die Tiefenmuskulatur, das Gleichgewicht und auch die Ausdauer. Außerdem kannst du allein oder mit mehreren Sport machen und den Spaß hieran teilen.


Das trainiert das Stand Up Paddling im Körper

  • Tiefenmuskulatur
  • Arm-, Schulter- und Rückenbereich
  • Bein-, Po- und Bauchmuskulatur
  • Ausdauer
  • Gleichgewicht

Darum gibt es eine große Stand Up Paddling Boards Auswahl

Für jeden Zweck, wie beispielsweise Racing, Allround, Yoga, Touring oder Wave, werden die hierzu passenden Stand Up Paddling Boards angeboten. Durch die Fahreigenschaften unterscheiden sich die jeweiligen Stand Up Paddling Boards. Dies wird durch das Verhältnis der Länge zur Boardbreite forciert.

So findest du schnell dein passendes Stand Up Paddling Board

Du musst auf deinen Verwendungszweck abstellen, um das richtige Stand Up Paddling Board für dich zu finden. Je nach Status, ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, und nach Gewässer- und Bewegungsanforderung wählst du automatisch das richtige Board für dich aus. Dabei achtest du auf die Länge, die Breite und das Gewicht des Stand Up Paddling Boards.

Dafür sind schwere Stand Up Paddling Boards geeignet

Ein Stand Up Paddling Board kann durchaus schon einmal 15 kg wiegen und hierdurch wahrlich wie ein Brett auf dem Wasser liegen und besten Fahrkomfort bieten. Haltbarkeit und Robustheit zeichnen die schweren Stand Up Paddling Boards aus.

Das macht aufblasbare Stand Up Paddling Boards so robust

Die aufblasbaren Stand Up Paddling Boards bestehen aus einem robusten PVC Material, damit die Boards leicht gelagert und transportiert werden können, aber auch beim Auftreffen auf Felsen eine optimale Festigkeit bieten und nicht aufreißen. Stand Up Paddling Boards ohne Luft können gefaltet oder gerollt gelagert werden und benötigen wenig Platz beim Transport. 

Du hast dir dein Stand Up Paddling Board nach deinen Bedürfnissen hinsichtlich deiner Fähigkeiten, örtlichen Wassergegebenheiten und Akionismus ausgesucht. Dabei hast du auf das Gewicht, die Länge und die Breite des Stand Up Paddling Boards geachtet und das Design in den Hintergrund gestellt.

Darum haben Kinder Spaß an Stand Up Paddling Boards

Weil sie sofort auf das Brett steigen können und ihr Gleichgewicht und Geschick ausprobieren können. Ein besonderer Führerschein für das Führen von Stand Up Paddling Boards ist nicht erforderlich. Die Kinder können sofort loslegen, müssen allerdings unbedingt immer im Blick behalten werden. 

Das Stand Up Paddling Board samt Zubehör kann schon für ungefähr 200 Euro als neues Board erworben werden. Dabei kann die ganze Familie das Board nutzen. Teurere Stand Up Paddling Boards für Profis und Fortgeschrittene liegen bei ungefähr 800 Euro.

Das Stand Up Paddling ist Spaß und Unterhaltung pur, trainiert je nach Körperverfassung den gesamten Körper und kann in jedem Alter und auf allen Gewässern ausgeübt werden. Mehr Flexibilität bei wenig Equipment halten nicht viele Sportarten bereit, um eine ganze Familie zu beschäftigen. Sogar Hunde können auf dem Stand Up Paddling Board mitgenommen werden, wenn es stabil genug ist und dem Hund ausreichend Platz bietet, das Gleichgewicht halten zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen